Sarah im Detail

Sarah, 27, ist Akademiker*innen-Kind aus Hamburg und hat seit früher Kindheit ein Interesse daran, zu verstehen, „wie Dinge funktionieren“, insbesondere auf der kleinsten Ebene. Auch Zusammenhänge und die Reaktionen winziger Teilchen faszinieren sie. Ihre Eltern förderten ihr Interesse schon früh und schenkten ihr zuerst Lupen, später ein Mikroskop und meldeten sie zur Chemie AG in der Schule an. Besonders praktische Experimente faszinierten sie. Wenn sie mit Hilfe von Chemie und Physik Antworten auf ganz konkrete, pragmatische Fragen finden kann, verschafft ihr das ein tiefes Gefühl der Befriedigung.
Trotz ihres Interesses an Chemie und Physik ist Sarah weder eine Theoretiker*in noch eine Einzelgänger*in, die sich am liebsten alleine im Labor verkriecht. Im Gegenteil: Zeit mit ihren Freund*innen zu verbringen, draußen in der Natur und aktiv zu sein, ist für sie sehr wichtig. Ihr ökologisches Bewusstsein beziehungsweise ihre Ansicht, dass die Umwelt für kommende Generationen unbedingt erhalten werden muss, entwickelte sich während der Abiturzeit und beeinflusst von ihren ebenfalls sehr ökologiebewussten Freund*innen.
Das Abitur schloss Sarah am Helene-Lange-Gymnasium mit einem Schnitt von 1,7 ab. Ein Studium direkt nach dem Abitur kam für sie nicht in Frage – erst einmal sollte es raus in die Welt gehen, um andere Kulturen kennenzulernen, neue Freundschaften zu schließen und unvergessliche Erinnerungen zu machen. Deshalb entschied sie sich zunächst für einen einjährigen Work-and-Travel-Aufenthalt in Neuseeland. Hier wurde ihr, begeistert von der Schönheit der neuseeländischen Natur, endgültig bewusst: Sie möchte sich für Umweltschutz und Nachhaltigkeit einsetzen und dafür ihr naturwissenschaftliches Talent nutzen. Aus diesem Grund entschied sie sich nach der Rückkehr für ein Chemieingenieurwesen-Studium an der TU Berlin.

Ein wichtiger Grund für Sarah, in die Hauptstadt zu ziehen: Viele ihrer Freund*innen, mit denen sie auch in ihrer Zeit in Neuseeland über Instagram, Facebook und WhatsApp weiter Kontakt hielt, entschieden sich ebenfalls für ein Studium in Berlin. Auch das kulturelle Angebot lockt die ausgeh- und kontaktfreudige Sarah. Am liebsten geht sie zu interkulturellen Festivals, aber auch in alternative Clubs. Einzigartige Erlebnisse, die sie noch enger mit ihren Freund*innen verbinden, sind ihr wichtig. Sie ist politisch engagiert, geht für ihre Überzeugungen auf die Straße und führt ein auf Nachhaltigkeit sowie auf Gemeinschaft ausgerichtetes Leben.

So
• sammelt sie Unterschriften für Initiativen, die sich für Nachhaltigkeit und soziale Gerechtigkeit einsetzen
• bringt sie sich in einem Gemeinschaftsgarten-Projekt ein
• geht sie regemäßig mit ihrem Freund*innen bouldern oder wandern im Berliner Umland

Das Smartphone ist immer dabei, um unkompliziert Fotos der gemeinsamen Unternehmungen bei Instagram posten zu können. Treffen vereinbart sie meistens per WhatsApp. Zum Entspannen schaut sie gerne Nachhaltigkeits-Dokumentationen bei YouTube oder hört Podcasts zum gleichen Themengebiet. Kleidung ist für Sarah wichtig – ihr Outfit ist ein Mittel, um ihre Individualität auszuleben. Nachhaltig, fair produziert und bequem muss es sein – aber auch nicht zu teuer.

Momentan lebt Sarah noch in einer Dreier-WG mit zwei Freund*innen, die sich ebenfalls stark für Umweltschutz und Nachhaltigkeit einsetzen. Doch ihr Masterabschluss steht kurz bevor. Deshalb beschäftigt sie sich aktiv mit ihrer beruflichen Zukunft und sucht nach einem Traineeship zum Berufseinstieg. Und obwohl sie das Leben in Berlin und ihren bunten und diversen Freundeskreis schätzt, kann sie sich gut vorstellen, zurück nach Hamburg zu ziehen.
Schließlich fühlt sie sich immer noch heimatverbunden, wünscht sich mehr direkten Kontakt zu ihrer Familie, mit der sie momentan hauptsächlich über WhatsApp oder Facebook Kontakt hält, und zu ihrem Freund, der in Hamburg lebt und mit dem sie seit anderthalb Jahren eine Fernbeziehung führt. Manchmal ist sie auch vom „Dreck der Hauptstadt“ genervt. Die Nähe zur Nordsee und der frische Wind reizen sie.

Ihrer beruflichen Zukunft sieht Sarah gelassen entgegen. Sie weiß: Sie ist gut ausgebildet und als Fachkraft gefragt. Ihr ist wichtig, dass die Organisation, bei der sie sich bewirbt, einen sinnvollen Zweck hat und zur Nachhaltigkeit beiträgt. Jobangebote bei YouTube oder in ihren Lieblings-Podcasts sprechen sie an, auch bei Jobanzeigen auf Instagram bleibt sie hängen. Als Digital Native weiß sie, wie sie Antworten auf konkrete Fragen mit Hilfe von Google findet. Deshalb sind auch Jobanzeigen bei Google relevant. Sie sucht aber auch aktiv bei LinkedIn nach Stellenanzeigen. Damit die gut ausgebildete, zielstrebige und pragmatische Sarah, die eher nach Erfahrungen als nach Besitz strebt, sich bewirbt, sollten Stellenanzeigen folgendes beinhalten:
• Möglichkeiten zur Vernetzung und Team Events, gegebenenfalls Aussicht auf Arbeiten oder Konferenzteilnahme im Ausland
• Weiterbildungs-, Aufstiegs- und Übernahmemöglichkeiten nach dem Traineeship
• Nachhaltigkeits- beziehungsweise sinnstiftender Aspekt (auch auf das Unternehmen bezogen: Bio-Küche in Kantine/betriebseigenen Restaurants, Papier einsparen, Mitarbeitenden-Initiativen zum Umweltschutz) und Diversity (wie vielfältig ist das Unternehmen? Wie setzt sich das Unternehmen für Gleichstellung und im Anti-Diskriminierungsbereich ein?)
• Work-Life-Balance (Gleitzeit, Überstundenausgleich)
• Gesundheitsangebote/Zuschüsse zu Fitness-Kursen
• Faires Gehalt

Interessante Unternehmen werden von Sarah vor einer Bewerbung auf Herz und Nieren geprüft: Was sagen andere beziehungsweise ehemalige Mitarbeitende auf Bewerbungsplattformen wie kununu über das Unternehmen? Erst wenn alles „passt“, macht sie sich die Mühe, eine Bewerbung zu schreiben. Als Digital Native und nachhaltigkeitsbewusste Person lehnt sie umständliche, bürokratische Bewerbungsprozesse, bei denen Papier verschwendet wird, ab. Die Bewerbung sollte ausschließlich online und technisch einwandfrei möglich sein.

Persönliche Eigenschaften & Einstellungen

Hobbies und Interessen
Freunde treffen
Sport und Fitness treiben
Outdoor-Aktivitäten
Lesen
Kochen und Backen
Blick auf die persönliche Zukunft
Eher optimistisch
Wichtige Lebensaspekte
Eine glückliche Beziehung
Sicherheit
Das Leben genießen
Einstellungen zu Lebensmitteln
Ich versuche aktiv, gesund zu essen
Ich vermeide künstliche Aromastoffe und Konservierungsstoffe
Ich versuche, weniger Fleisch zu essen
Einstellung zu Innovation
Ich mag es, technologisch auf dem neusten Stand zu bleiben
Ich mag es, innovative Produkte auszuprobieren
Ich kaufe neue Technologien nur, wenn sie sich in der Praxis erprobt haben
Einstellungen zum Internet
Ein Leben ohne Internet könnte ich mir nicht mehr vorstellen
Einstellungen zu digitalen Medien
Ich möchte auf meine Musik / Filme auf allen Geräten zugreifen (TV, Tablet, Smartphone, …)
Digitale Dienste ermöglichen es mir, neue und spannende Inhalte zu entdecken
Beste Bild- und Soundqualität ist mir wichtig
Einstellungen zu persönlichen Finanzen
Ich könnte mir vorstellen, alle Finanzangelegenheiten ausschließlich online abzuwickeln
Ich bin über meine finanzielle Situation bestens im Bilde
Ich könnte mir vorstellen, alle meine Finanzangelegenheiten ausschließlich per Smartphone zu regeln
Einstellungen zu Dienstleistungen
Ich mag es, mein Leben mit dem Smartphone zu organisieren
Einstellungen zum Gesundheitswesen
Ich würde gerne mehr für meine Gesundheit tun
Einstellungen zum Reisen
Wenn ich reise, nutze ich mein Smartphone als Reiseführer
Ich möchte beim Reisen etwas Einzigartiges erleben
Beim Reisen achte ich darauf, immer das günstigste Angebot zu nehmen

Mediennutzung & Konsum

Werbe-Touchpoints
Videoportale (z. B. YouTube)
Social Media Webseiten und Apps
Suchmaschinen
Nutzung von Verlagsmedien
Podcasts
ePaper / Online News-Webseiten
Bücher (Print)
Konsum von Magazinen und Wochenzeitungen nach Marke
Cosmopolitan
Der Spiegel
Die Zeit
Käufe von ePapers + Online-News-Website Abos nach Marke
faz.net
Nutzung sozialer Netzwerke nach Marke
YouTube
Instagram
Facebook
Nutzung sozialer Netzwerke nach Häufigkeit
Täglich
Aktivitäten auf Social Media
Private Nachrichten versendet
Posts andere Nutzer/innen geliked
Personen gefolgt
Kommentierte auf Posts
Bilder / Videos gepostet
Social-Media-Nutzung nach Plattformtyp
Messengers (wie WhatsApp,…)
Medien teilen (wie etwa auf Snapchat, Instagram, YouTube, Pinterest,…)
Social Networks (wie Facebook)
Internetnutzung nach Endgerät
Smartphone
Smart-TV
Notebook (ohne Touchscreen)
Internetzugang nach Typ
Breitband (DSL, Kabel, …)
Mediennutzung nach Kanal
(mobiles) Internet
TV
Radio
Website- und Onlinedienstnutzung nach Typ
Suchmaschinen
Online-Shops
Video Webseiten und Apps (wie YouTube)
Einstellungen zum Einkauf
Beim Einkaufen achte ich auf Sonderangebote
Einstellungen zum Online-Shopping
Kundenbewertungen im Internet sind sehr hilfreich
Vor einer größeren Anschaffung, recherchiere ich online
Gewöhnliche / wiederkehrende Bestellungen verwalte ich in der Regel direkt über mein Smartphone oder Tablet
Inspirationsquellen für neue Produkte
Freunde und Bekannte
Online-Shops
Social Media Webseiten und Apps
Im Laden
Suchmaschinen (etwa Google)
Informationsquellen für Produkterecherche
Online-Shops
Suchmaschinen (etwa Google)
Kundenbewertungen
Brand Awareness nach Kategorie
Unterhaltungselektronik
Smartphone
Bekleidung und Schuhe
Relevanz von digitalen Diensten
Im Laden Produkte zurückgeben / umtauschen, die online bestellt wurden
Online prüfen, ob das Produkt im Laden verfügbar ist
Lieferung der im Laden gekauften Produkte nachhause
Online-Käufe nach Kategorie
Kleidung
Schuhe
Unterhaltungselektronik (z.B. TV, Smartphones)
Online- vs. Offline-Produktrecherche nach Kategorie
Unterhaltungselektronik (z.B. TV, Smartphones)
Bücher, Filme, Musik & Spiele
Taschen + Zubehör
Online-Zahlungen nach Marke
PayPal
Smartphone nach Marke
Apple
Cloud-Service-Nutzung
Online-Anwendungen, um Office-Dokumente zu erstellen (wie Google Docs, Microsoft Office Online, …)
Online Daten und Bilder gespeichert
Online-Backup für Computer oder Smartphones
Präferenzen für TV-Inhalte nach Genre
Komödien
Sport
Dokus
Quellen
Hamburg Wasser_Studierende/Absolvent:inn 2022 Update 2: (27147 Befragte, 18 bis 64 Jahre, Erhebungszeitraum: 1. April 2021 bis 17. März 2022)
Statistisches Bundesamt
Beliebte-Vornamen.de
 Als PDF speichern