BLOG | Personas und Customer Journey Map

Weihnachts-Customer Journey Maps

Wie verschieden Weihnachten für die Kleinen und die Großen daherkommt, sieht man besonders gut, wenn man eine beliebte Methode aus dem Marketing auf verschiedene Menschen anwendet: Wir machen eine Weihnachts-Customer-Journey-Map für Emma (7) und ihre Mutter Julia (38).

Customer Journey zu Weihnachten: Emma, 7 Jahre

Customer Journey zu Weihnachten: Julia, Emmas Mutter, 38 Jahre

Unglaublich, dass beide dasselbe Weihnachtsfest erleben!

Während für Emma der Advent eine Zeit der Vorfreude und Spannung, banger Erwartung gespickt mit Zuversicht, leckeren Plätzchen sowie schönen und Feiern ist, stellt er sich für Julia vor allen stressig dar: Eine Zeit voller Verpflichtungen und Erwartungen, die nicht zuletzt sie selbst an sich stellt. Noch dazu kann Julia ihre Anspannung Emma nur bedingt zeigen, denn die Geschenke bringt schließlich der Weihnachtsmann oder das Christkind und da die Geschenke von den Wichteln inder Weihnachtsfabrik gratis hergestellt werden, spielt Geld dabei auch keine Rolle, richtig? Mama kann also höchstes von der Arbeit oder dem vielen Plätzchenbacken so gestresst sein…
Am Weihnachtstag selbst, kann Emma die Wirbelei ihrer Mutter wiederum nachvollziehen, denn das Essen kochen keine Weihnachtswichtel. Wie gut, dass immerhin ab der Bescherung beide in das gleiche Wohlgefühl von Freude und Entspannung verfallen und eine schöne Zeit miteinander verbringen können.
Gleiche Feier, zwei sehr verschiedene Customer Journeys. Kennen Sie das? Dann wissen Sie auch: Was zählt ist am Ende eigentlich nur: Leuchtende Augen, Ruhe und Gemütlichkeit für alle am Weihnachtstag.
In diesem Sinne: Frohe Weihnachten!

 Als PDF speichern