BLOG | Generation Y

Millenials

Millenials haben die Jahrtausendwende miterlebt. Sie sind die erste Generation, die mit dem Internet aufgewachsen ist. Was die Altersgruppe auszeichnet und wie Sie davon profitieren: Ein Überblick.

 

Eine Persona-Sedcard für eine prototypische Vertreterin der Generation Y gibts hier. Die gesamte Zielgruppe auf einer Sedcard hier.

Charakter der Generation Y

Sie haben technologischen Fortschritt miterlebt und mitgestaltet. In dieser Hinsicht gelten die Millenials als eine derlösungsorientiertesten Generationen. Erfolg im Beruf ebenso wie eine glückliche Partnerschaft, sind den Millenials wichtiger als beispielsweise den Generationen X und Z. Am meisten zählen für die 25-39 Jährigen Freundschaften und enge Beziehungen. Wie die Generation Z wollen auch Millenials Spaß haben und ein unabhängiges Lebenführen. Die sogenannte Generation Y zeichnet sich auch durch eine hohe Toleranz gegenüber anderen Menschen, Lebenskonzepten und neuen Entwicklungen aus. Das macht sie anpassungsfähig und kreativ, wenn es darum geht, sich in neuen Situationen zurecht zu finden. New Work und technischen Fortschritt begreifen sie als Chance, effizienter zu arbeiten und private wie berufliche Ziele schneller zu erreichen.

Millenials: Karriere und Finanzen

Millenials haben den Begriff New Work geprägt und arbeiten aus Leidenschaft. Karriere und sozialer Aufstieggelten als elementare Lebensziele, weshalb sie neben den Babyboomers als typische Workaholics gelten. Sie gehen ganz in ihrem Beruf und der Ausbildung auf, weshalb Berufs- und Privatleben häufig ineinander übergehen. Von ihrem Arbeitgeber erwarten sie Anerkennung: In Form eines attraktiven Grundgehalts mit Entwicklungsmöglichkeiten und einem sicheren Arbeitsplatz. Dabei sind ihnen vielfältige Arbeitsaufgaben ebenso wichtig wie interne und externe Weiterbildung. Wenn es um die eigenen Finanzen geht, behalten Millenials den Überblick und setzen sich langfristige finanzielle Ziele: So stellen 7 von 10 Millenials einen Haushaltsplan auf, um zu wissen, wieviel sie wöchentlich und monatlich ausgeben, fast ebenso viele fühlen sich sicher genug, um Entscheidungen über Finanzprodukte und -dienstleistungen zu treffen. Um sich finanziell abzusichern, besitzt mehr als die Hälfte der Millenials ein Sparbuch und Tagesgeldkonto. Darüber hinaus investieren knapp dreißig Prozent der 25 bis 39 Jährigen in vermögenswirksame Leistungen und Bausparverträge. Lediglich einer von zehn Millenials investiert in Aktien oder Investmentfonds.

Werte der Generation Y

Wie die jüngere Generation Z, legen Millenials Wert auf einen nachhaltigen wie umweltbewussten Lebensstil.Mindestens jeder zweite Millenial trägt im Alltag zum Klima- und Umweltschutz bei. Dafür leben viele Millenials vegetarisch oder vegan, vermeiden Plastikmüll und reduzieren Käufe von Fast Fashion. Auch kaufen rund sechs von zehn Millenials nach Möglichkeit regionale Produkte ein. Mehr noch als die Generation Z, achten sie darauf, Produkte von Unternehmen zu kaufen, die Verantwortung für die Umwelt sowie für andere Menschen zu übernehmen. Über die Hälfte der Millenials wünscht sich soziale Gerechtigkeit und möchte Menschen, die in Not sind, unterstützen.

Hobby und Freizeit

Ihre Freizeit nutzen Millenials am liebsten, um Einkaufen und Essen zu gehen. Auch Kreatives wie Fotografie, dicht gefolgt von einfachen Reparatur und Renovierungsarbeiten wie beispielsweise Tapezieren oder Streichen gehören zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen der Generation Y. Wie die Generation Z verbringen Millenials gerne Zeit mit Freunden, die häufig auch ihre Kollegen sind: Bei Spieleabenden, einem Besuch im Freizeitpark oder beim Tanzen in der Diskothek. Joggen oder das Training im Fitnessstudio hält die Workaholics fit.

Mediennutzung der Generation Y

Fast 60 Prozent der Millenials lesen mindestens mehrmals im Monat Zeitung, 80 Prozent hören Radio und 90 Prozent schauen regelmäßig fern. Das Internet nutzt ein Großteil der Millenials über das Smartphone oder einen stationären PC. Im Gegensatz zur Generation Z, die vor allem Instagram als soziales Netzwerk nutzt, sind Millenials eher auf Facebook aktiv. Darüber hinaus gehört Youtube mit zu den wichtigsten und am häufigsten verwendeten Apps. Wie die Generation Z, ist sich auch die Generation Y der Risiken von sozialen Netzwerken bewusst. So ist die Mehrheit der Meinung, bei weniger Zeit in den sozialen Netzwerken gesünder und glücklicher zu sein. Über die Hälfte ist überzeugt, dass Social Media, Menschen mehr schadet, als es nützt.

Konsumverhalten der Generation Y

Millenials bestellen häufiger im Internet als andere Generationen: Rund 12 Prozent kaufen mindestens einmal in der Woche und knapp 40 Prozent mindestens einmal im Monat online ein. Rund die Hälfte der Millenials bezeichnet sich selbst als trendaffin. Rund sieben von zehn Millenials probieren gerne neue Produkte aus. Trotzdem bleibt ein Großteil der Millenials, den Marken treu, mit denen sie in der Vergangenheit gute Erfahrungen damit gemacht haben.

Die wichtigsten 9 Fakten zu Millenial und wie Unternehmen sie richtig ansprechen

  1. Millenials sind Workaholics aber auch Familienmenschen: Produkte, die Zeit sparen und helfen, Beides zu vereinen, sind besonders gefragt.
  2. Essen, Mode, Sport und DIY gehören zu den Lieblingsthemen der Millenials. Deshalb gilt: Wenn es passt, integrieren Sie einen dieser Themenbereiche in die eigene Content-Strategie
  3. Mit Unternehmenswerten wie Klimaschutz und Nachhaltigkeit gewinnen Unternehmen, Millenials als Kunden. Einzige Voraussetzung: Sprechen und schreiben Sie darüber.
  4. Wer Werbebudgets sinnvoll investieren möchte, setzt auf Online- und auf Fernsehwerbung.
  5. Millenials erreichen Unternehmen vor allem auf Youtube und Facebook
  6. Ein Großteil der Millenials nutzt das Internet via Smartphone und PC. In punkto Usability darauf achten, dass Website und Werbemittel auf beiden Geräten funktionieren.
  7. Den 25 bis 39 Jährigen ist der Austausch mit anderen Menschen wichtig: Fördern Sie diesen, indem Sie auf den sozialen Netzwerken zu Diskussionen aufrufen, Foto-Wettbewerbe oder Challenges
  8. Millenials kaufen am liebsten online – ein übersichtlicher Onlineshop und eine personalisierte Customer Journey sind Pflicht
  9. Millenials kaufen nach Möglichkeit am liebsten regionale Produkte: Unternehmen, die auch auf lokales SEO setzen, sind im Vorteil.
 Als PDF speichern